von Friedhelm Weidelich

„Eisenbahnreisen - Fernweh auf Schienen“ heißt ein neuer Bildband, der als Lizenzausgabe des englischen Buchs „Railway Journeys“ von David Ross bei Transpress erschienen ist. Nach Kontinenten geordnet, findet man hier im Großformat 290 mm x 213 mm rund 210 Fotos aus der ganzen Welt, die auf dem Stand von 2020 kenntnisreich kommentiert sind.

von Friedhelm Weidelich

Journalisten sind doof. Nicht alle, und selten gilt das für die Fachpresse. Aber wenn man sich das einstige Spitzenprodukt der deutschen Magazine, DER SPIEGEL, anschaut, trifft man häufiger auf journalistische Inkompetenz. Beim aktuellen Vectron-Auftrag der DB Cargo zum Beispiel. Aber auch die dpa hat, wie so oft bei Bahnthemen, wieder einmal versagt.

von Friedhelm Weidelich

Viele Elektrolokomotiven der ehemaligen Staatsbahnen und der Deutschen Reichsbahn sind in Vergessenheit geraten, weil sie nur in kleinen Stückzahlen gebaut wurden und sich nicht immer bewährten. Das Buch von Dirk Winkler ruft sie mit brillanten Fotos noch einmal ins Gedächtnis der Eisenbahnfreunde und Ingenieure zurück. Der Text ist wegen unnötiger Mängel leider eher freudlos geraten.