Produktionsmuster der Baureihe 55 der Spur1 Werkstatt

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 2)

tl_files/bilder/Spur1-Werkstatt/BR 55_k.jpgDas Muster für die Produktionsfreigabe der Baureihe 55 präsentierte die Spur1 Werkstatt auf der Intermodellbau. Das geschickt gewählte Modell bietet nicht nur eine Menge. Es könnte auch im Ausland manchen zur Spur 1 locken.

Das Messingmodell wird einen ESU 4.0 Decoder haben. Das Muster verspricht eine hohe Detaillierung mit Türen und Klappen zum Öffnen, sehr schön nachgebildeten Hella-Laternen, funktionsfähigen Ausgleichshebeln und einer neuen Lok-Tender-Kurzkupplung. Die Stromabnahme erfolgt über langlebige Pilzkontakte. Ein radsynchroner Raucherzeuger mit Zylinderdampf ist eingebaut. Der Mindestradius 1020 mm macht das kompakte Modell der Güterzug- und Rangierlok für weite Kundenkreise attraktiv.

Die Modelle sollen im November 2014 ausgeliefert werden und sind in zehn Ausführungen erhältlich: KPEV, DRG, DR, DR Ost, DB Ep. IIIa, IIIb und IV. Österreicher, Franzosen und Schweden können sich über Versionen der ÖBB, SNCF und die schwedische Litt Ga freuen.

Die Vorbestellfrist ist schon ein paar Monate abgelaufen. Aktuell kann das Modell noch zu 2.695 € bzw. 2.795 für die schwedische Ausführung vorbestellt werden. Das Modell dürfte mit seiner reichhaltigen Detaillierung auch sehr anspruchsvolle Spur-1-Freunde zufriedenstellen und ist sein Geld sicherlich wert.

Spur1 Werkstatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von detlev brünjes |

Hallo Herr Weidelich,
großes Kompliment an Rainer Herrmann, die 55 wird ein wunderschönes Modell!

Viele Grüße von Detlev Brünjes

Kommentar von spur1purfan |

Ein großes Lob auch von meiner Seite an Herrn Herrmann für dieses tolle Modell, das in der Preisklasse sicherlich neue Akzente in Sachen Detailreichtum setzen wird. Weiter so, Herr Herrmann!